Unser COVID-Schutzkonzept

 

Schutzkonzept für die Wiederaufnahme des Yoga Gruppen- und Einzelunterrichts

Version 31. Mai 2021

 

Vorwort

Das Schutzkonzept wird von der Leiterin der Bewegungsschule mit Ihren Assistentinnen schriftlich kommuniziert und den Teilnehmer*innen iauf der Website www.die-bewegungsschule.de veröffentlicht.

 

Die Verantwortung für die Umsetzung des Schutzkonzeptes vor Ort liegt bei der Leiterin der Bewegungsschule, Anja Wilke sowie Ihren Assistentinnen Nicole Bode und Christine Dahmen. Alle Beteiligten halten sich mit hoher Selbstverantwortung an das Schutzkonzept.

Ohne Einhaltung des Schutzkonzeptes ist die Ausübung des Trainingsbetriebes nicht erlaubt. Für die Verletzung der geltenden Regeln zum Schutz vor einer Infektion mit Coronaviren können von der Behörde Strafgebühren ausgesprochen werden.

 

Übergeordnete Grundsätze

Das Schutzkonzept dient dazu, die allgemeinen Grundsätze zur Weiterverbreitung des Coronavirus auch in Zusammenhang mit Sportaktivitäten umzusetzen.

  1. Einhaltung der Hygieneregeln des Bundesgesundheitsamtes und Landkreis Cuxhaven und Hansestadt Bremen
  2. Einhaltung der Abstandsregelungen
  3. Gruppengröße Bremen: max. 10 Personen, Hagen: Abstandsregel 1,5 Meter
  4. Datenschutzrechtlich sichere Protokollierung der Teilnehmenden zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten (wird nach 3 Wochen gelöscht)
  5. Anreise, Ankunft und Abreise

Hygienemaßnahmen

Die empfohlenen Schutzmaßnahmen des Bundesgesundheitsamts sind im Eingangsbereich gut ersichtlich ausgehängt.

 

Desinfektionsmittel, Papierhandtücher sind bereitgestellt.

Im Eingangsbereich befindet sich Desinfektionsmittel, damit sich die Kursteilnehmenden vor dem Betreten der Räumlichkeiten als erstes die Hände desinfizieren können.

 

Vor den Kursstunden werden sensible Bereiche wie Türgriffe, Toiletten etc. von der Kursleiterin desinfiziert.

 

n Hagen: Es steht im Bewegungsraum ein Profi-Luftreinigungsgerät das auch Covid-Viren aus der Luft filtert. Das Gerät misst die gesamte Trainingseinheit die Luftqualität und steuert automatisch die Luftzirkulationsgeschwindigkeit.

 

Wenn möglich gilt es, den Kontakt mit diesen sensiblen Bereichen zu vermeiden. D.h. Türen sind bereits offen, werden von der Kursleiterin bzw. ihrer Assistentin geöffnet bzw. geschlossen.

 

Der direkte Kontakt mit der Yogamatte wird vermieden. Jede*r Teilnehmer*in bringt sein eigens Yogatuch (=Yogatowel) (muss die die Größe einer Yogamatte haben) mit bzw. kann sich im Eingangsbereich frisch gewaschene (bei 60 Grad) Yogatücher ausleihen. In Bremen: Alternativ kann eine eigene Yogamatte mitgebracht werden.

 

Die Kursleiterin und Ihre Assistentinnen verzichten während des Unterrichts auf das Berühren/Coachen der Teilnehmenden und bewegen sich ebenfalls nur auf der eigenen Matte.

 

Schutzmasken sind beim Rein- und Rausgehen aus dem Raum zu tragen und können während des Unterrichts abgelegt werden.

 

Der Abstand zwischen den Matten beträgt 1,5 Meter und ist unbedingt eingehalten.

 

1:1 Kontakt nur mit Masken (Einzelkörpertherapie). Jede Übertragung ist unbedingt zu vermeiden.

 

Auf Hilfsmittel wird entweder verzichtet oder sie werden nach Gebrauch desinfiziert. Es ist sichergestellt, das genügend Material zur Verfügung steht, so dass während des Trainingsbetriebes jede Person ihre Hilfsmittel alleine nutzen kann.

 

Bei der Vorbereitung der Trainingsplätze ist unbedingt auf Hygiene zu achten. Evtl. Handschuhe tragen.

 

Die Abgabe von Getränken, Tee, Wasser ist derzeit nicht erlaubt. Kursteilnehmende bringen nach Bedürfnis ihr eigenes Getränk mit.

 

Die Räumlichkeiten werden nach jeder Kursstunde ausreichend gelüftet. Zwischen den Kursen ist deshalb 10 Minuten Pause eingeplant.

 

Die rein- und rausgehenden Kursteilnehmenden begegnen sich durch die 10 Minuten Pause möglichst nicht.

 

Einhaltung der Abstandsregelungen

Die Teilnehmenden werden gebeten, wenn möglich bereits in Trainingskleidung zu erscheinen. Ansonsten bitte in den WCs umziehen.

 

Wertgegenstände wie Taschen usw. können im Yogaraum auf unserem Sofa beim Reingehen abgelegt werden.

 

Die Personen bewegen sich nur auf ihren Matten. Zudem bewegen sich die Übenden synchron, das führt dazu, das sichergestellt ist, dass sie sich gegenseitig mit Nase/Mund nie näher als 2 Meter kommen.

 

Die Matten liegen im vorgeschriebenen Abstand aus.

 

Protokollierung der Teilnehmenden

Die Teilnehmenden jedes Kurses sind mit Namen, Adresse, E-Mail und Telefonnummer registriert. Sie melden sich über das Website-basierende Anmeldetool vorher an (und sehen so wie viele Plätze im Kurs noch verfügbar sind) Die Listen werden aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht ausgelegt. So kann nachträglich sichergestellt werden, wer welchen Kurs besucht hat. Die Listen werden 3 Wochen aufbewahrt und werden auf Wunsch dem Ordnungsamt des LK Cuxhaven übersandt.

Ansteckungsketten können so jederzeit zurückverfolgt werden.

 

 

Wichtige Hinweise mit der Bitte um Beachtung

  • Mund-Nasen-Maske tragen bis zur Yogamatte (dann kann sie abgelegt werden)
  • Hände desinfizieren am Eingang
  • Yoga-Towels (keine Handtücher) sind Pflicht auf der Matte und können wenn Du keines dabei hast - gegen 3 Euro Gebühr am Empfang ausgeliehen werden
  • Decken bei Bedarf bitte mitbringen
  • Hagen: Keine eigenen Yogamatten mitbringen
  • Faszienrollen und Yogablöcke nach Benutzung desinfizieren oder eigene mitbringen
  • Kommt bitte in Trainingskleidung oder zieht Euch in einer der WC-Zellen um.
  • Husten-/Nies-Etikette beachten
  • Keine Umarmungen, kein Händeschütteln
  • Die Trainier*in korrigieren Euch nur mündlich oder 2 pro Kurs mit Maskenschutz.
  • Nach dem Kurs bitte zügig die Räume wieder verlassen. Keine Grüppchenbildung.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Die Bewegungsschule Hagen

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.